Senior Private Banker Andreas Hochfilzer verstärkt Standort Wien der Zürcher Kantonalbank Österreich AG

Pressemitteilung vom 09. Oktober 2019

09.10.2019, Wien/Salzburg. Das Personalwachstum am Standort Wien der Zürcher Kantonalbank Österreich AG findet eine erneute Fortsetzung. Mit Andreas Hochfilzer (38) ist ein erfahrener Senior Private Banker zum Team gestoßen.

Der gebürtige Tiroler Andreas Hochfilzer verstärkt seit Anfang August die Zürcher Kantonalbank Österreich AG am Standort Wien. Als Senior Private Banker ist er für die Akquisition und Betreuung von Privatkunden im High-Level-Segment verantwortlich. Andreas Hochfilzer war zuletzt 13 Jahre für die Österreichische Ärzte- und Apothekerbank AG tätig und hat dort die Private-Banking-Abteilung aufgebaut. Dadurch bringt er ein ausgezeichnetes Netzwerk in der Pharmazie-Branche mit. Zuvor sammelte er Erfahrung bei der Raiffeisen Landesbank Niederösterreich-Wien AG. Seine Grundausbildung als Kundenberater absolvierte er an der Raiffeisen Regionalbank St. Johann in Tirol. Hochfilzer ist ausgebildeter Certified Financial Planner.

„Wir freuen uns darüber, dass wir mit Andreas Hochfilzer eine weitere interessante und bereits sehr erfahrene Persönlichkeit für den Standort Wien gewinnen konnten. Somit haben wir unser Private-Banking-Team in Wien im laufenden Jahr erneut aufgestockt. Damit tragen wir der erhöhten Kundennachfrage Rechnung und können unsere Beratungsqualität weiterhin gewährleisten“, sagt Hermann Wonnebauer, Vorsitzender des Vorstandes der Zürcher Kantonalbank Österreich AG. Die beiden Private Banker Maddalena Bednar und Michael Rottensteiner sowie Eszter Fekete als Assistenz Private Banking verstärken das Team bereits seit März dieses Jahres.

Die Zürcher Kantonalbank Österreich AG

Die Zürcher Kantonalbank Österreich AG ist ein auf Private Banking spezialisiertes Bankhaus und betreut vermögende Privatpersonen, Stiftungen und Unternehmer in Österreich und Süddeutschland. Sie ist eine 100-prozentige Tochter der Zürcher Kantonalbank in Zürich. Unsere Mutter verfügt als eine der wenigen Banken weltweit über die Bestnoten AAA bzw. Aaa der drei großen Rating-Agenturen Fitch, Standard & Poor‘s und Moody’s und zählt zu den sichersten Universalbanken der Welt. Als Schweizer Traditionshaus blickt die Zürcher Kantonalbank auf eine 150-jährige Geschichte zurück.

Sicherheit, Stabilität und Wachstum prägen unsere Geschäftspolitik. Seit Beginn unserer Tätigkeit im Jahre 2010 verzeichnet die Zürcher Kantonalbank Österreich AG ein jährliches Wachstum von 15-20 %. An den beiden Standorten Salzburg und Wien sind 99 Mitarbeiter beschäftigt und verwalten ein Geschäftsvolumen von 2,4 Milliarden Euro.

Wir konzentrieren uns auf das Veranlagungsgeschäft. Strategische Beratung und Vermögensverwaltung zählen zu unseren Kernkompetenzen. Unsere lokalen Asset-Management-Spezialisten unterstützen unsere Kunden und Berater bei allen wichtigen Anlagethemen. Dank der engen Zusammenarbeit mit über 220 Anlageexperten unserer Mutter ist es uns möglich, die besonderen Bedürfnisse unserer Kunden zu berücksichtigen. Kunde, Berater, Asset Manager: Wir bringen alle Entscheidungsträger an einen Tisch. Das macht uns zu einem kompetenten und verlässlichen Partner.

Informationen gemäß Mediengesetz:

Herausgeber, Medieninhaber und Redaktion: Zürcher Kantonalbank Österreich AG, Getreidegasse 10, 5020 Salzburg.
Sitz der Gesellschaft: Salzburg.
Vorstand: Hermann Wonnebauer (Vorsitzender), Christian Nemeth, Michael Walterspiel.
Vorsitzender des Aufsichtsrates: Christoph Weber.
Weitere Mitglieder des Aufsichtsrates: Adrian Kohler (Stellvertreter des Vorsitzenden), Dr. Stephan Hutter, Matthias Franz Stöckli, Ankie Brummans, Johanna Wieser.
Direkte Gesellschafterin: Zürcher Kantonalbank (100 %), selbständige Anstalt des Kantons Zürich.
Unternehmensgegenstand: Kreditinstitut gemäß BWG.
Erklärung über die grundlegende Richtung des Newsletters:
Informationen über allgemeine Themen im Zusammenhang mit der Vermögensanlage, insbesondere Vermögensverwaltung, Wertpapiere und Kapitalmärkte.

Bild herunterladen (JPG, 595.59 KB)