17. Young ART Lounge der Zürcher Kantonalbank Österreich AG: Spannende Kollision dreier Kunstwelten

Pressemitteilung vom 02. Dezember 2019

Im Rahmen der Vernissage-Reihe Young Art Lounge am Wiener Standort der Zürcher Kantonalbank Österreich AG in der Wiener Innenstadt prallten am 27. November 2019 drei Kunstwelten aufeinander. Vor kunstinteressierten Privatbankkunden stellten die jungen Künstler Simon Czapla, Lavinia Lanner und Jana Kolbert ihre Begabungen unter Beweis und erweiterten ihre Kundenkreise.

Wien, am 02.12.2019. Die Gastgeber Hermann Wonnebauer, Vorsitzender des Vorstandes, und Silvia Richter, Direktorin Private Banking Wien, hatten das Wort noch gar nicht ergriffen, als das erste Bild schon verkauft war. Nach einleitenden Worten der Künstler begaben sich die Gäste des Abends auf eine abwechslungsreiche Wanderung: Mehrere gänzlich unterschiedliche, aber gleichermaßen faszinierende Räume luden zum Staunen und Fachsimpeln ein.

Lebensechte Figuren am Ort des Unwirklichen
Mit Simon Czapla aus Deutschland war ein internationaler Künstler vertreten. Die Devise, dass Kunst faszinieren und vor den Kopf stoßen soll, ist in allen seinen Werken präsent. Die mit Ölfarbe und teilweise auch Acryl gemalten Menschen, Tiere und Gegenstände sehen verblüffend lebensecht aus, auch wenn die dargestellten Konstellationen – wie etwa ein Schimpanse als Hans im Glück oder Rotkäppchen mit frischem Wolfstattoo – unwirkliche oder absurde Züge annehmen. Die Gratwanderung zwischen Tragik und Komik verstärkt die anziehende Wirkung auf den Betrachter.

Einzelwerke aus mehreren Leinwänden
Wer in die Welt der österreichischen Künstlerin Jana Kolbert eintaucht, erkennt rasch, dass ihre Werke oft aus mehreren Leinwänden bestehen. Kunst wird einer neuen Bestimmung zugeführt und durch Zusammenführung unterschiedlicher Werke eine neue Komposition geschaffen, in diesem Fall mit Acryl und Sprühfarbe.

Pinselstriche mit dem Bleistift
Dass Zeichnungen und Skizzen nicht unbedingt nur die Vorstufe zu einem Gemälde sein müssen, beweist Lavinia Lanner. Die Verwendung des Bleistifts zieht sich wie ein roter Faden durch ihr Schaffen. In der fortlaufenden Serie „Brushstrokes“ rekonstruiert sie auf diese Weise Pinselstriche. Was Ausdruck eines einzelnen Pinselstrichs zu sein scheint, ist in Wahrheit ein komplexer und länger andauernder Prozess, bestehend aus unzähligen Einzellinien.

Hermann Wonnebauer und Silvia Richter von der Zürcher Kantonalbank Österreich AG zogen am Ende der Veranstaltung zufrieden Bilanz: „Unsere Kunden neben der Vermögensplanung auch mit junger Kunst in Berührung zu bringen, bereitet uns große Freude. Wie Pablo Picasso treffend auf den Punkt brachte, wäscht Kunst den Staub des Alltags von der Seele. Gleichzeitig soll die Young Art Lounge nicht nur Inspirationsquelle und Anstoß zum Nachdenken, sondern durchaus auch ein Ort sein, an dem sich Angebot und Nachfrage treffen. Auch Künstler müssen ein finanzielles Auskommen finden. Wir freuen uns über jedes einzelne an diesem Abend verkaufte Bild sowie gleichzeitig mit jedem Neubesitzer junger Kunst.“

Die Zürcher Kantonalbank Österreich AG
Die Zürcher Kantonalbank Österreich AG ist ein auf Private Banking spezialisiertes Bankhaus und betreut vermögende Privatpersonen, Stiftungen und Unternehmer in Österreich und Süddeutschland. Sie ist eine 100-prozentige Tochter der Zürcher Kantonalbank in Zürich. Unsere Mutter verfügt als eine der wenigen Banken weltweit über die Bestnoten AAA bzw. Aaa der drei großen Rating-Agenturen Fitch, Standard & Poor‘s und Moody’s und zählt zu den sichersten Universalbanken der Welt. Als Schweizer Traditionshaus blickt die Zürcher Kantonalbank auf eine 150-jährige Geschichte zurück. Sicherheit, Stabilität und Wachstum prägen unsere Geschäftspolitik. Seit Beginn unserer Tätigkeit im Jahre 2010 verzeichnet die Zürcher Kantonalbank Österreich AG ein jährliches Wachstum von 15-20 %. An den beiden Standorten Salzburg und Wien sind 99 Mitarbeiter beschäftigt und verwalten ein Geschäftsvolumen von 2,4 Milliarden Euro. Wir konzentrieren uns auf das Veranlagungsgeschäft. Strategische Beratung und Vermögensverwaltung zählen zu unseren Kernkompetenzen. Unsere lokalen Asset-Management-Spezialisten unterstützen unsere Kunden und Berater bei allen wichtigen Anlagethemen. Dank der engen Zusammenarbeit mit über 220 Anlageexperten unserer Mutter ist es uns möglich, die besonderen Bedürfnisse unserer Kunden zu berücksichtigen. Kunde, Berater, Asset Manager: Wir bringen alle Entscheidungsträger an einen Tisch. Das macht uns zu einem kompetenten und verlässlichen Partner.
 

Pressekontakt:

YIELD PUBLIC RELATIONS
Alexander Jaros, B.A.
Telefon + 43 676 780 48 28
a.jaros@yield.at

Zürcher Kantonalbank Österreich AG
Petra Schmid
Telefon +43 662 8048-151,
presse@zkb-oe.at

 

Zusätzliche Informationen gemäß Mediengesetz:
Herausgeber, Medieninhaber und Redaktion: Zürcher Kantonalbank Österreich AG, Getreidegasse 10, 5020 Salzburg.
Sitz der Gesellschaft: Salzburg.
Vorstand: Hermann Wonnebauer (Vorsitzender), Christian Nemeth, Michael Walterspiel.
Vorsitzender des Aufsichtsrates: Christoph Weber.
Weitere Mitglieder des Aufsichtsrates: Adrian Kohler (Stellvertreter des Vorsitzenden), Dr. Stephan Hutter, Matthias Franz Stöckli,
Ankie Brummans, Johanna Wieser.
Direkte Gesellschafterin: Zürcher Kantonalbank (100 %), selbständige Anstalt des Kantons Zürich.
Unternehmensgegenstand: Kreditinstitut gemäß BWG.
Erklärung über die grundlegende Ausrichtung des Newsletters:
Informationen über allgemeine Themen im Zusammenhang mit der Vermögensanlage, insbesondere Vermögensverwaltung, Wertpapiere und Kapitalmärkte.

Bild herunterladen (JPG, 321.28 KB)